Im Jahre 1962 wurde auf Antrag des damaligen Gemeindevorstehers die Freiwillige Feuerwehr Planken ins Leben gerufen.
Damit hat Planken die jüngste Feuerwehr des Landes. Mit geliehenem Material von der Feuerwehr Schaan machten sich die
Pioniere damals auf den Weg, um die Grundkenntnisse im Feuerwehrdienst zu erlernen. 

Gründungsmitglieder 1962


von links nach rechts:
Paul Beck, Gebhard Nägele, Sigwin Gantner, Gustav Jehle, Wilfried Gantner, Oskar Beck, August Gantner
Rudolf Gantner, Herbert Beck und Walter Beck auf dem Bild fehlt: Werner Jehle

Nach und nach konnte später eigenes Material angeschafft werden. Im Jahr 1976 erhielt
die Feuerwehr Planken einen VW-Bus als Einsatzfahrzeug, welcher noch von privater Hand gespendet wurde.
1979 erfolgte die Anschaffung einer Motorspritze, 1989 erstmals Atemschutzgeräte und 1995 das erste Tanklöschfahrzeug.
Im Jahr 2000 wurde das Depot umgebaut und mit einem Garderobenraum erweitert.

Von den Fahnenpaten Diana und Thomas Hilti durfte der Verein 2005 seine erste Fahne entgegennehmen. Der Ersatz
des in die Jahre gekommenen ersten Einsatzfahrzeuges erfolgte 2010 in Form eines neuen Mannschafts- und Materialtransportfahrzeuges.
Rechtzeitig zum 50-Jahr-Jubiläum des Vereines im Jahr 2012 konnte die neu angeschaffte Motorspritze in Betrieb genommen werden.

Die Feuerwehr Planken ist über die Jahre kontinuierlich gewachsen und heute personell sehr gut aufgestellt.
Grosser Wert wird auf die fortlaufende Ausbildung der Mitglieder und auf gute, zweckmässige Ausrüstung gelegt.

Heute zählt die Feuerwehr Planken eine Feuerwehrfrau und 18 Feuerwehrmänner, die an 365 Tagen, 24 Stunden im Dienste
der Bevölkerung von Planken stehen.